HLA CHALLENGE-Vereine und Spielmodus 2021/22

 

 

 

 

 

HLA CHALLENGE
https://www.hla.at/hla-challenge.html



Spielmodus HLA CHALLENGE 2021/22

HLA CHALLENGE GRUNDDURCHGANG (C-GD)

Der HLA CHALLENGE GRUNDDURCHGANG wird in 2 Gruppen ausgetragen:

  • HLA CHALLENGE GRUNDDURCHGANG SÜD-OST (C-GD SO)
  • HLA CHALLENGE GRUNDDURCHGANG NORD-WEST (C-GD NW)

1. HLA CHALLENGE GRUNDDURCHGANG SÜD-OST (C-GD SO)

Teilnehmer: 10 Mannschaften
Spielmodus: Jeder gegen jeden,

Qualifikation:

  • Die 1. bis 4. platzierten Mannschaften nach der C-GD SO qualifizieren sich für das Aufstiegsplayoff und haben sich sportlich für die Teilnahme am CHALLENGE Süd-Ost Bewerb der folgenden Saison qualifiziert.
  • Die 5. bis 10. platzierten Mannschaften nach der C-GD SO nehmen an der Abstiegsrunde Süd-Ost teil und spielen um die sportliche Qualifikation für den HLA CHALLENGE Süd-Ost Bewerb in der nächsten Saison.

2. HLA CHALLENGE GRUNDDURCHGANG NORD-WEST (C-GDNW)

Teilnehmer: 10 Mannschaften (nur 9 genannt)
Spielmodus: Jeder gegen jeden

Qualifikation:

  • Die 1. und 2. platzierten Mannschaften nach der C-GD NW qualifizieren sich für das Aufstiegsplayoff und haben sich sportlich für die Teilnahme am CHALLENGE Nord-West Bewerb der folgenden Saison qualifiziert.
  • Die 3. bis 10. platzierten Mannschaften nach der C-GD NW nehmen an der Abstiegsrunde Nord-West teil und spielen um die sportliche Qualifikation für den CHALLENGE Nord-West Bewerb in der nächsten Saison.

HLA CHALLENGE AUFSTIEGSPLAYOFF (C-APO)

Teilnehmer: 6 Mannschaften

  • 1. bis 4. Platzierter der C-HR SO
  • 1. und 2. Platzierter der C-HR NW

Spielmodus: Jeder gegen jeden

Bonuspunkte: Es werden keine Bonuspunkte vergeben.

Qualifikation:

  • Der 1. Platzierte des C-APO hat sich sportlich für die Teilnahme am LIGA Bewerb des folgenden Spieljahres qualifiziert
  • Der 2. bis 6. Platzierte des C-APO hat sich sportlich für die Teilnahme am CHALLENGE Bewerb des folgenden Spieljahres qualifiziert
  • Sind im folgenden Spieljahr weitere Plätze in der HLA MEISTERLIGA zu vergeben, werden diese entsprechend der sportlichen Qualifikation aus der HLA CHALLENGE nachbesetzt.

HLA CHALLENGE ABSTIEGSRUNDE

1. HLA CHALLENGE ABSTIEGSRUNDE SÜD-OST (C-ABPO SO)

Teilnehmer: 6 Mannschaften: 5. bis 10. Platzierter der C-GD SO
Spielmodus: Jeder gegen jeden

Bonuspunkte:
Die erspielten Punkte aus dem Grunddurchgang werden halbiert ins Playoff mitgenommen. Ergibt sich bei der Division der Punkte keine ganze Zahl, wird auf die nächste ganze Zahl aufgerundet.

Qualifikation:

  • Der 1. bis 5. des C-ABPO SO hat sich sportlich für die Teilnahme am CHALLENGE Süd-Ost Bewerb des folgenden Spieljahres qualifiziert (weitere Voraussetzungen siehe Pkt. II).
  • Der 6. des C-ABPO SO steigt fix in den Bewerb seines Landesverbands des folgenden Spieljahres ab, sofern es einen Aufsteiger gibt.
  • Sind im folgenden Spieljahre weitere Plätze in der CHALLENGE Süd-Ost zu vergeben, werden diese entsprechend der sportlichen Qualifikation aus den Aufstiegsspielen nachbesetzt.

2. HLA CHALLENGE ABSTIEGSRUNDE NORD-WEST (C-ABPO NW)

Teilnehmer: 8 Mannschaften: 3. bis 10. Platzierter der C-GD NW
Spielmodus: Jeder gegen jeden – entsprechend eines Beschlusses des ÖHB-Vorstandes vom Mai 2021 wird im C-ABPO NW im Spieljahr 2021/22 nur die Hinrunde ausgetragen.

Bonuspunkte:
Die erspielten Punkte aus dem Grunddurchgang werden halbiert ins Playoff mitgenommen. Ergibt sich bei der Division der Punkte keine ganze Zahl, wird auf die nächste ganze Zahl aufgerundet.

Qualifikation:

  • Der 1. bis 7. des C-ABPO NW hat sich sportlich für die Teilnahme am CHALLENGE Nord-West Bewerb des folgenden Spieljahres qualifiziert
  • Der 8. des C-ABPO NW steigt fix in den Bewerb seines Landesverbands des folgenden Spieljahres ab, sofern es einen Aufsteiger gibt.
  • Gibt es einen Absteiger, kann dieser nicht an den Aufstiegsspielen für das kommende Spieljahr teilnehmen.
  • Sind im folgenden Spieljahr weitere Plätze in der CHALLENGE Nord-West zu vergeben, werden diese entsprechend der sportlichen Qualifikation aus den Aufstiegsspielen nachbesetzt.

Regelung Aufstieg – Abstieg von Zweitmannschaften (Future Teams) von HLA MEISTERLIGA und HLA CHALLENGE  Vereinen

Aufstieg:
Die Future Teams dürfen nicht am Aufstiegs-Playoff teilnehmen und können dementsprechend nicht in die HLA MEISTERLIGA aufsteigen. Future Teams nehmen jedenfalls am jeweiligen Abstiegs-Playoff teil.
Sollte ein Future Team nach Abschluss des jeweiligen Grunddurchgangs auf einem Tabellenplatz liegen, das zur Teilnahme am Aufstiegs-Playoff berechtigt ist, geht das Recht zur Teilnahme an die am nächstbesten platzierte Mannschaft weiter, die kein Future Team ist.

Abstieg:
Future Teams bestreiten das jeweilige Abstiegs-Playoff im vorgesehenen Spielmodus und belegen eine dementsprechende Endplatzierung gemäß III.2.5.1.


WERTUNGEN

Berechnung der Tabelle:

Nach BV-Beschluss vom 11.5.1996 wird die Platzierung von Mannschaften mit der gleichen Punkteanzahl folgendermaßen ermittelt:
Für die Reihenfolge von punktegleichen Mannschaften entscheiden die Spiele untereinander im jeweiligen Durchgang gemäß

1. höhere Punktezahl
2. bessere Tordifferenz
3. größere Anzahl der erzielten Tore
4. größere Anzahl der erzielten Auswärtstore bei den Spielen untereinander

Ergibt sich auch hier eine Gleichheit, entscheidet die bessere Tordifferenz aller Spiele des jeweiligen Durchgangs des Bewerbes, bei Gleichheit der Tordifferenz die größere Anzahl der erzielten Tore.

Sind auch diese gleich, entscheidet das Los.

Sind mehr als zwei Mannschaften punktegleich, wird unter diesen Mannschaften eine kleine Tabelle (Begegnungen untereinander, Punkte, + Tore) zur Wertung herangezogen.

Regelungen für Bo3-Durchgänge:

Sieger ist jene Mannschaft, die zuerst 2 Siege erreicht hat.

  • Jedes Spiel wird bis zur Entscheidung gespielt und hat einen Sieger.
  • Endet ein Spiel nach Ablauf der regulären Spielzeit unentschieden, wird nach einer Pause von 5 Minuten eine 1. Verlängerung von zweimal 5 Minuten mit einer Pause für den Seitenwechsel von 1 Minute durchgeführt.
  • Ist das Spiel nach dieser Verlängerung noch nicht entschieden worden, wird nach einer weiteren Pause von 5 Minuten eine 2. Verlängerung von zweimal 5 Minuten mit einer Pause für den Seitenwechsel von 1 Minute durchgeführt.
  • Sollte auch nach der zweiten Verlängerung keine Entscheidung gefallen sein, wird das Spiel durch 7-Meter-Werfen nach EHF-EC-Modus entschieden:
    – Bei 7-Meter-Werfen benennt jede Mannschaft fünf bei Spielende spielberechtigte Spieler, die im Wechsel mit dem Gegner je einen Wurf ausführen. Die Meldung hat durch den Mannschaftsbetreuer anhand einer Namensliste mit Rückennummern der Werfer an die Schiedsrichter zu erfolgen. Die Reihenfolge der Werfer ist den Mannschaften freigestellt. Die Torwarte können frei gewählt u. ausgewechselt werden.
    – Die Schiedsrichter bestimmen das Tor, auf das geworfen wird. Die beginnende Mannschaft wird vom Schiedsrichter durch das Los festgestellt.
    – Bei Gleichstand nach dem ersten Durchgang wird das 7-Meter-Werfen unter fünf dann spielberechtigten ausgewählten Spielern (entweder bisherige fünf Spieler – oder, mit einer neuen Liste, Austausch zwischen einem oder fünf Spielern) bis zur Entscheidung fortgesetzt. Es beginnt die andere Mannschaft.
    „Bis zur Entscheidung“ heißt:
    (1) wenn z.B. die erstwerfende Mannschaft einen 7-Meter nicht verwandelt, muss die zweitwerfende Partei ihren entsprechenden 7-Meter verwandeln um Sieger zu sein, und
    (2) wenn die erstwerfende Mannschaft einen 7-Meter verwandelt, die zweitwerfende Mannschaft ihren entsprechenden 7-Meter aber nicht verwandelt, ist die erstwerfende Mannschaft Sieger.
  • Falls auch nach dem zweiten Durchgang das Spiel noch unentschieden ist, wird dieses System bis zur Bestimmung eines Siegers weitergeführt.
  • Nicht spielberechtigt beim 7-Meter-Werfen sind hinausgestellte und disqualifizierte Spieler.
  • Schwere Vergehen während der Zeit des 7-Meter-Werfens sind in allen Fällen durch Disqualifikation zu ahnden. Bei der Disqualifikation oder Verletzung eines Werfers muss ein teilnahmeberechtigter Ersatzspieler benannt werden.
  • Während der Ausführung der einzelnen Würfe dürfen sich nur der werfende Spieler, der eingesetzte Torwart und die Schiedsrichter auf der Spielfläche befinden.

Reihung und Abschlusstabelle

Als Basis für notwendige Reihungen wird die Tabelle der Hauptrunde herangezogen.

1. Platz Sieger des Aufstiegs-Playoffs
2. Platz Zweiter des Aufstiegs-Playoffs
3. Platz Dritter des Aufstiegs-Playoffs
4. Platz Vierter des Aufstiegs-Playoffs
5. Platz Fünfter des Aufstiegs-Playoffs
6. Platz Sechster des Aufstiegs-Playoffs

Die weitere Reihung erfolgt nicht in Form eines Gesamt-Rankings, sondern als Endplatzierung des jeweiligen Unteren Playoffs der regionalen Staffel.


ÖHB- DURCHFÜHRUNGS- UND SPIELBESTIMMUNGEN 2021/22

  • HLA MEISTERLIGA  & HLA CHALLENGE
  • „Future Team“ – Meisterschaften HLA Süd-Ost (HLA Future Team Süd-Ost)
  • „Future Team“ – Meisterschaften HLA 2 Süd-Ost (HLA 2 Future Team Süd-Ost)

Download (PDF-Datei)