spusu CHALLENGE-Vereine und Spielmodus 2018/19

spusu_challenge_logo_CMYK_colour

 

 

 

 

 

 

spusu LIGA
www.spusuliga.at


ATV Trofaiach
www.handball-trofaiach.at

HC Bruck
www.handball-bruck.at

HSG Remus Bärnbach/Köflach
www.hsgbk.at

Schlafraum.at KÄRNTEN
www.hck59.at

Sportunion Die Falken St.Pölten
www.diefalken.at

 

UHC Erste Bank Hollabrunn
www.uhc-hollabrunn.at

Union Sparkasse Korneuburg
www.unionkorneuburg.com

Vöslauer Handballclub
www.voeslauer-hc.at

WAT Atzgersdorf
www.handball-atzgersdorf.at

HC FIVERS WAT Margareten

Spielmodus spusu CHALLENGE 2018/19

Die spusu CHALLENGE besteht aus zehn Teams. Der Spielmodus ist in drei Abschnitte (Grunddurchgang, Unteres/Oberes Play Off, K.o.-Duelle)  unterteilt.

1. Abschnitt:
spusu CHALLENGE GRUNDDURCHGANG (GD)

Die zehn spusu CHALLENGE-Teams spielen in der Grunddurchgang jeweils einmal heim und einmal auswärts gegeneinander. Jedes spusu CHALLENGE-Team bestreitet daher im Grunddurchgang 18 Spiele (9 Heim- und 9 Auswärtsspiele).

„Bonuspunkte“: Nach dem Ende des Grunddurchganges wird die Anzahl der erspielten Punkte halbiert. Die so erzielten Punkte werden sodann von der jeweiligen Mannschaft als „Bonuspunkte“ in das Obere bzw. Untere Play Off „mitgenommen“. Sollte die Punktezahl nach dem Grunddurchgang ungerade sein, so wird nach der Halbierung der Punkte aufgerundet. (Beispiel: Team A erreicht im Grunddurchgang 26 Punkte, Team B nur 25 Punkte – nach der Halbierung nehmen beide Teams je 13 Punkte in das entsprechende Play Off mit.)

Berechnung der Tabelle: Für einen Sieg erhält man zwei Punkte, für ein Unentschieden einen Punkt und für eine Niederlage erhält man keine Punkte. Sollten zwei Teams am Ende des Grunddurchganges punktgleich sein, so zählt zunächst das bessere Ergebnis im „direkten Duell“ (Anzahl der Punkte im direkten Duell, Tordifferenz im direkten Duell, höhere Anzahl der erzielten Auswärtstore im direkten Duell). Beispiel: Team A und Team B haben nach dem Grunddurchgang jeweils 25 Punkte erzielt, wobei Team A gegen Team B das Heimspiel 28:25 gewonnen und das Auswärtsspiel 26:27 verloren hat: In diesem Fall liegt Team A vor Team B in der Tabelle (Begründung: Beide Teams haben gleichviel Punkte geholt, aber im direkten Duell hat Team A das bessere Torverhältnis). Sollten mehr als zwei Teams am Ende des Grunddurchganges die gleiche Anzahl an Punkten erzielt haben, wird eine „Minitabelle“ erstellt. In diesem Fall werden die Ergebnisse der beteiligten Teams untereinander herangezogen und die Reihenfolge innerhalb der betreffenden Teams anhand der so entstehenden Minitabelle festgelegt.

2. Abschnitt:
spusu CHALLENGE OBERES (OPO) bzw. UNTERES (UPO) PLAY OFF

Sowohl das Untere Play Off (6. – 10. Platzierten des GD) als auch das Obere Play Off (1. – 5. Platzierten des GD) besteht aus jeweils fünf Teams, wobei – wie im Grunddurchgang – jedes Team gegen jedes der anderen Teams ein Heim- und ein Auswärtsspiel bestreitet. Die Berechnung der Tabelle erfolgt nach denselben Regeln (Stichwort „direktes Duell“) wie im Grunddurchgang. 

3. Abschnitt:
K.O.-DUELLE

Nach dem Ende der Play Offs stehen die Teilnehmer der Halbfinalspiele (1. – 4. Platzierten des OPO) ebenso fest wie jene Teams, die das Abstiegsduell  (4. + 5. Platzierten des UPO) bestreiten.

In den K.O.-Duellen hat jedes Spiel hat einen Sieger: Bei Gleichstand nach 2x 30 Minuten wird eine Verlängerung mit 2x 5 Minuten gespielt – bei Gleichstand nach der 1. Verlängerung wird eine weitere Verlängerung mit 2x 5 Minuten gespielt – Bei Gleichstand nach der 2. Verlängerung wird ein Siebenmeter-Werfen im Europapokal-Modus durchgeführt.

spusu CHALLENGE ABSTIEGSPIELE (ABS)
Die beiden am schlechtesten platzierten Teams des Unteren Play Offs (als der Viert- und Fünftplatzierte) bestreiten das Abstiegsduell – gespielt wird im „Best-of-3“-Modus, jedes Spiel hat zwingend einen Sieger. Das im Unteren Play Off besser platzierte Team  hat das Wahlrecht über den Heimvorteil im ersten Spiel bei anschließendem Wechsel des Heimrechts in jedem weiteren Spiel. In der Regel wählt die besser platzierte Mannschaft das Heimrecht im ersten und damit in einem möglichen dritten Spiel.

Der Verlierer dieses Abstiegsduells steigt in die in die jeweilige Regionalliga ab.

spusu CHALLENGE HALBFINALE (HF)
Die 1. – 4. Platzierten des Oberen Play Offs treten im Halbfinale gegeneinander an, wobei der Erstplatzierte gegen den Viertplatzierten und der Zweitplatzierte gegen den Drittplatzierten antritt – gespielt wird im „Best-of-3“-Modus, jedes Spiel hat zwingend einen Sieger. Das im Oberen Play Off besser platzierte Team  hat das Wahlrecht über den Heimvorteil im ersten Spiel bei anschließendem Wechsel des Heimrechts in jedem weiteren Spiel. In der Regel wählt die besser platzierte Mannschaft das Heimrecht im ersten und damit in einem möglichen dritten Spiel.

spusu CHALLENGE FINALE (F)
Die Sieger der Halbfinalspiele treten sodann im Finale gegeneinander an – gespielt wird  auch hier im „Best-of-3“-Modus, jedes Spiel hat zwingend einen Sieger. Das im Oberen Play Off besser platzierte Team  hat das Wahlrecht über den Heimvorteil im ersten Spiel bei anschließendem Wechsel des Heimrechts in jedem weiteren Spiel. In der Regel wählt die besser platzierte Mannschaft das Heimrecht im ersten und damit in einem möglichen dritten Spiel.

Der Sieger der Finalspiele steigt in die höchste österreichische Leistungsstufe (spusu LIGA) auf.